点评详情
发布于:2018-1-3 09:26:01  访问:51 次 回复:0 篇
版主管理 | 推荐 | 删除 | 删除并扣分
Betriebe Und Staaten Machen Wieder Mehr Schulden
Im Vergleich zu den Vorjahren haben sowohl Betriebe als auch Staaten wieder mehr Schulden gemacht. Wie die Financial Times berichtet, wurden bereits Darlehn in Höhe von 6,8 Billionen $ vergeben. 55 % dieser Neuschulden entfallen auf Firmen. Demzufolge haben Staaten 45 % dieser Summe aufgenommen.
Die Notenbanken haben bereits damit begonnen, die zuletzt sehr expansive Geldpolitik wieder etwas in Richtung Normalität zu verschieben. Die Federal Reserve hat schon den Leitzins erhöht. So liegt dieser Schuldnerberatung deutschlandweit jetzt zwischen 1,25 Prozent und 1,5 Prozent. Obendrein plant die EZB, dass ab Januar 2018 wieder weniger Anleihekäufe getätigt werden.
Gegenwärtig ist die Gesamtverschuldung sogar höher als damals zur Finanzkrise im Jahr 2008. Das ist insofern als riskant zu sehen, als das die Banken beziehungsweise die Zinsen wieder Richtung Normalität zurückgehen. Falls die Entwicklung weiter in diese Richtung geht, werden gewiss auch die Zinsen auf die Schulden steigen. Dann werden die aufgenommenen Kredite für die Betriebe und Staaten natürlich wieder teurer.
Es wird spannend bleiben, wie sich die aktuellen Verschiebungen am Finanzmarkt auf die Zahlen im Jahr 2018 auswirken werden. Welche Auswirkungen die steigenden Zinsen auf die bereits aufgenommen Darlehn haben werden, wird abzuwarten sein. Steigen die Zinsen deutlich an, dürften sich die Auswirkungen für die Staaten und Betriebe deutlich bemerkbar machen.
共0篇回复 每页10篇 页次:1/1
共0篇回复 每页10篇 页次:1/1
我要回复
回复内容
验 证 码
看不清?更换一张
匿名发表 
版权所有 嘉兴市南湖区足球协会 Copyright 2008-2010 Nhfa.org.cn All Rights Reserved
地址:嘉兴市中环南路体育中心西区5楼 电话:0573-82212001
本协会常年法律顾问:浙江兴嘉律师事务所;王舒琪律师